Wege des Lichtes

* Geht ein Stück mit uns!*
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Reiki meine Lebensaufgabe?

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Reiki meine Lebensaufgabe?   Sa Sep 19, 2009 8:09 pm

Hallo zusammen,

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Vor einem halben Jahr war ich bei einer weißen Hexe. Sie hat mir Karten gelegt und mit mir Energiearbeit gemacht. Sie sah in den Karten, dass meine Lebensaufgabe das Heilen ist und anderen Menschen zu helfen. Als ich sie fragte, worin meine Aufgabe bestehe, sagte sie erst, das müsste ich selber raus finden. Ich habe sie aber dann doch überreden können noch mal in den Karten zu schauen. Sie sah das ich Reiki machen sollte. Das wäre meine Bestimmung.
Nun ist es zwar so, dass ich gerne den ersten Grad machen würde aber ich habe auch Angst davor. Ich weiß, das ich hellfühlig bin, was wenn ich irgendwelche Geister an ziehe? Die Frau bei der ich war, hat immer Geister um sich und ihr Haus steht auf einem ehemaligen Friedhof. Doch sie kann damit gut leben.
Für eure Ratschläge wäre ich sehr dankbar!

Ach ja, bei der Energiearbeit war ihre verstorbene Großmutter dabei und mein Engel, er heißt Serina und ist wunderschön. Hat viele schillernde Farben und sieht aus wie eine Göttin.

Liebe Grüße Lamchop
Nach oben Nach unten
Vereny
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 20.06.09
Alter : 41
Ort : Lübeck

BeitragThema: Re: Reiki meine Lebensaufgabe?   Sa Sep 19, 2009 8:32 pm

halllo,
erstmal herzlich willkommen beui uns.


dann muß ich sagen : sehr unprofessionell die gute dame
die lebensaufgabe eines menschen DARF man nicht preisgeben, egal wie sehr man gedrängt wird.

ich sehe auch es als sehr " gefährlich" an ,daß reiki mit heilen in verbindung gebracht wird. ich bin schamanische heilerin, bin es auch vom blut her. und ich z.b. darf reikibehandelte menschen nicht mit meiner energie heilen.
dies hat viele gründe. reiki ist dafür da um den körper udn die energien im einklang zu bringen, natürlich kann man damit heilungsprozesse utnerstützten, aber man kann mit reiki nicht heilen.

ich denke auch nicht das deine lebensaufgabe reiki ist such lieber nach deienr bestimmung selber, und nicht mit hilfe von karten. verbinde dich mit der geistlichen welt und mit deienr geistführung, dann erfährst du deinen weg.

Zum thema hellfühlig und geister. ich selber bin stark hellsichtig und kann dir sagen : verstorbene seelen sind IMMER um uns
einige fühlt man andere nicht. einige sieht man , andere nicht.
einige brauchen hilfe, andere nicht. geister sind manchmal böse, manchmal nicht. es ist eher die frage , zieht man dämonen an oder nicht. fidnet man elfen auf seinen weg, oder trolle.


lieben gruß

_________________
**Dove non c'e amore e perdono la strada diventa
chiusa**
~~Ein Weg ohne Liebe und Verzeihung ist eine
Sackgasse ~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wege-des-lichtes.forumieren.com
luonnotar
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1363
Anmeldedatum : 20.06.09
Ort : auf der insel

BeitragThema: Re: Reiki meine Lebensaufgabe?   Sa Sep 19, 2009 8:39 pm

lamchop schrieb:
Hallo zusammen,

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Vor einem halben Jahr war ich bei einer weißen Hexe. Sie hat mir Karten gelegt und mit mir Energiearbeit gemacht. Sie sah in den Karten, dass meine Lebensaufgabe das Heilen ist und anderen Menschen zu helfen. Als ich sie fragte, worin meine Aufgabe bestehe, sagte sie erst, das müsste ich selber raus finden. Ich habe sie aber dann doch überreden können noch mal in den Karten zu schauen. Sie sah das ich Reiki machen sollte. Das wäre meine Bestimmung.
Nun ist es zwar so, dass ich gerne den ersten Grad machen würde aber ich habe auch Angst davor. Ich weiß, das ich hellfühlig bin, was wenn ich irgendwelche Geister an ziehe? Die Frau bei der ich war, hat immer Geister um sich und ihr Haus steht auf einem ehemaligen Friedhof. Doch sie kann damit gut leben.
Für eure Ratschläge wäre ich sehr dankbar!

Ach ja, bei der Energiearbeit war ihre verstorbene Großmutter dabei und mein Engel, er heißt Serina und ist wunderschön. Hat viele schillernde Farben und sieht aus wie eine Göttin.

Liebe Grüße Lamchop

liebe lamchop,
reiki kann zur heilung beitragen, denn es dient der balance der energien,
aber ist nicht heilung an sich.

wir haben immer seelen um uns herum, manche nehmen sie wahr, andre
nicht. oftmals sind es seelen die aus der ''familie'' sind, die sich an einen
wenden. du ziehst sie nicht an sondern nimmst sie nur wahr. die meisten
sind einfach nur da, tun dir nichts. einige earthbound souls sind gefangen
in ihrem trauma, zb ein freund von mir hatte es mit einem feuerwehrman
zu tun, der in diesem haus bei der ausuebung seines berufs umkam, und
immer noch denkt, er sei in dem brennenden haus.

doch die kann man mit hilfe der erzengel auf den weg ins licht begleiten.
dein engel beschuetzt dich und hilft dir in allen situationen. vertraue ihm
und deiner fuehrung, sie werden dich auf deinem weg begleiten.

alles liebe,
luo
xx

_________________
gud blessi thig

love is devine, it is beyond emotions

yasamak bir agac gibi tek ve hür ve bir orman gibi kardescesine, bu hasret bizim.

everything, that has a beginnung and an end, is not real

j'ai douté des détails, jamais du don des nues

att jag bor, jag älskar
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.astrologie.de/forum/die-welt-der-karten-f28/
Aleya
Forumsfreund
Forumsfreund


Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 21.06.09

BeitragThema: Re: Reiki meine Lebensaufgabe?   Sa Sep 19, 2009 8:49 pm

lamchop schrieb:
Hallo zusammen,

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Vor einem halben Jahr war ich bei einer weißen Hexe. Sie hat mir Karten gelegt und mit mir Energiearbeit gemacht. Sie sah in den Karten, dass meine Lebensaufgabe das Heilen ist und anderen Menschen zu helfen. Als ich sie fragte, worin meine Aufgabe bestehe, sagte sie erst, das müsste ich selber raus finden. Ich habe sie aber dann doch überreden können noch mal in den Karten zu schauen. Sie sah das ich Reiki machen sollte. Das wäre meine Bestimmung.
Nun ist es zwar so, dass ich gerne den ersten Grad machen würde aber ich habe auch Angst davor. Ich weiß, das ich hellfühlig bin, was wenn ich irgendwelche Geister an ziehe? Die Frau bei der ich war, hat immer Geister um sich und ihr Haus steht auf einem ehemaligen Friedhof. Doch sie kann damit gut leben.
Für eure Ratschläge wäre ich sehr dankbar!

Ach ja, bei der Energiearbeit war ihre verstorbene Großmutter dabei und mein Engel, er heißt Serina und ist wunderschön. Hat viele schillernde Farben und sieht aus wie eine Göttin.

Liebe Grüße Lamchop

aloa

ich kenn mich nun nicht aus mit reiki da ich magnified healing gelernt habe und meine eigene form der energiearbeit praktiziere und das seit fast zehn jahren nichts desto trotz- kein mensch kann einen anderen heilen denke ich man kann nur den anderen menschen unterstützen sich selbst zu heilen. das ist aber nur meine wahrnehmung und muss nicht f alle stimmen. es gibt genug andere möglichkeiten neben reiki in einen sagen wir mal "helfenden" beruf zu gehen. es gibt auch die unterschiedlichsten formen von energiearbeit es muss ja nicht immer reiki sein.
grundsätzlich ziehst du durhc energiearbeit aber keine geister an. es kann nur sein dass deine wahrnehmung sensibilisiert wird- so wars zumindest bei mir, wenn man viel mit energien arbeitet und mit anderen frequenzen verstärkt sich die wahrnehmung oft auch f andere wesen. aber das kann man genauso wieder ausblenden wenn es dich stört. du bist nichts und niemandem einfach ausgeliefert und hast immer eine wahl.
nur was deine lebensaufgabe angeht ich denke die musst du alleine finden- hör auf dein herz und deine seele auf niemanden sonst. informiere dich über deine möglichkeiten und lass deine intuition dich leiten wenn du ein mieses gefühl hast lass es.

ich wünsch dir viel glück

alles liebe für dich

aleya
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Reiki meine Lebensaufgabe?   Sa Sep 19, 2009 9:03 pm

Danke für eure Antworten, das ist lieb von euch. Ich fühlte mich da schon sehr unter Druck gesetzt, nicht von der Frau sondern von mir selber.
Meine Lebensaufgabe zu finden ist für mich sehr schwierig. Ich lasse mich immer von allen möglichem dabei ablenken, weiß aber nicht warum ich mich darauf nicht konzentrieren kann oder will? Vielleicht bin ich noch nicht so weit.


Liebe Grüße Lamchop
Nach oben Nach unten
Aleya
Forumsfreund
Forumsfreund


Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 21.06.09

BeitragThema: Re: Reiki meine Lebensaufgabe?   Sa Sep 19, 2009 9:09 pm

lamchop schrieb:
Danke für eure Antworten, das ist lieb von euch. Ich fühlte mich da schon sehr unter Druck gesetzt, nicht von der Frau sondern von mir selber.
Meine Lebensaufgabe zu finden ist für mich sehr schwierig. Ich lasse mich immer von allen möglichem dabei ablenken, weiß aber nicht warum ich mich darauf nicht konzentrieren kann oder will? Vielleicht bin ich noch nicht so weit.


Liebe Grüße Lamchop

ich will dir ja nicht drohen aber sobald die zeit reif ist wird sich deine bestimmung bemerkbar machen. vermutlich wird der tag kommen wo du wegrennen willst aber deine bestimmung holt dich ein.
ist echt nicht als drohung gemeint aber wenn du in diesem leben eine wichtige aufgabe hast wird sie dich finden. deswegen entspann dich sieh dich um und wenn dich etwas magisch anzieht und sich richtig anfühlt dann bist du richtig...

die zeit kommt bestimmt- lass den druck weg und vertrau darauf, wenn du etwas bestimmtes leisten sollst in dieser welt wirst du hingeführt ( oder wie bei manchen anderen mit einen a...tritt dorthin befördert. wenns soweit ist nimms mit humor. ;o)
geniess deine optionen und möglichkeiten, wer sagt dass du morgen wissen musst was du mit dem rest deines lebens anfängst. und mit energie kann man auch intuitiv arbeiten. für mich gibt es nur drei regeln
1. zu alles zum höchsten wohl aller beteiligten
2. benutze nie deine eigene energie
3. übernehme nie energien des anderen.

und ansonsten kann man auch spielerisch damit arbeiten

ich drück dich und wünsch dir alles liebe

aleya
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Reiki meine Lebensaufgabe?   Di Okt 27, 2009 6:09 pm

Entschuldigung, aber ich bin doch einigermaßen erstaunt über Eure Antworten!

Reiki kann nicht heilen?
Reiki bringt lediglich Energien in Balance?
Reikibehandelte dürfen nicht durch andere Energien behandelt werden?

Reiki ist göttliche Lebensenergie. Sie macht das, was andere Heil-Energien auch tun:
Die Selbstheilungskräfte eines Erkrankten unterstützen und Energien in Fluß bringen.

Eine Krankheit macht sich dadurch bemerkbar, daß der Fluß der Energien gestört ist. Reiki kann diesen Fliuß wieder in Gang setzen! Und nichts anderes tun Heilkräfte, wie auch immer man sie nennen mag.
Die Einweihungen sind lediglich Kanalöffnungen und -erweiterungen und das Erlernen von Techniken.

Jeder hat eine gewisse Heilkraft. Mancher nur ganz wenig, manche immens. Und dort, wo ich meine Einweihungen bekam, arbeiten ausschließlich Medial-Heiler oder Mediumistische Heiler. Diese Menschen haben eine

sehr große Heilkraft, aber jeder von ihnen ist den Weg des Reiki gegangen. Allerdings wird natürlich mit Reiki viel Unsinn gemacht, und viele wollen besser sein als andere, weil sie sich auch noch streiten, welcher Zweig der "authentischere" ist. Da kann es natürlich auch sein, daß es sozusagen "unreine" Kanäle gibt, die munter ihrer miesen Energien verteilen und anschließend "fix und fertig" sind.

ICh kann jedenfalls mit Fug und Recht sagen, daß ich meinen Hashimotho mit Reikigaben wunderbar unter Kontrolle habe, obwohl die SD gar nicht mehr gearbeitet hat. Energetisch arbeitet sie einwandfrei.
Meine Freundin ist nun bereits 18 Mal jeweils zur Krankengymnastik und zur Packung und Massage gegangen. Sie sagte, daß es ihr bedeutend besser geht, wenn ich bei Ihr eine Behandlung mache.

Ich wache nachts auf, weil meine Chakren laufen! Und dann höre ich, daß die Sirene die Feuerwehrleute zusammenruft. Meine Hände kribbeln wie verrückt, und ich höre Stunden später, daß irgendwo ein Massenunfall war. Die Geistige Welt bedient sich der Energien! Das darf sie auch. Und diese Energie soll nicht heilen?

Gut. Erzengel Michael sagt: Wo bleibt die Achtung vor anders denkenden Menschen. Also bin ich jetzt ruhig!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Reiki meine Lebensaufgabe?   Di Okt 27, 2009 6:17 pm

Liebe Sermira,

danke für deine Antwort. Am Montag habe ich meine erste Reiki-Einweihung und ich freue mich drauf. Ich hoffe nur das ich bis dahin wieder auf dem Posten bin, habe momentan die Grippe.

Liebe Grüße Lamchop
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Reiki meine Lebensaufgabe?   Di Okt 27, 2009 6:53 pm

Vereny schrieb:
halllo,
erstmal herzlich willkommen beui uns.


dann muß ich sagen : sehr unprofessionell die gute dame
die lebensaufgabe eines menschen DARF man nicht preisgeben, egal wie sehr man gedrängt wird.

ich sehe auch es als sehr " gefährlich" an ,daß reiki mit heilen in verbindung gebracht wird. ich bin schamanische heilerin, bin es auch vom blut her. und ich z.b. darf reikibehandelte menschen nicht mit meiner energie heilen.
dies hat viele gründe. reiki ist dafür da um den körper udn die energien im einklang zu bringen, natürlich kann man damit heilungsprozesse utnerstützten, aber man kann mit reiki nicht heilen.




lieben gruß

Wenn ich so ein Schwachsinn lese könnte ich KOTZEN.Wir bestehen alle aus der gleichen Energie und das ist reine LIEBE.Nur gibt es Menschen die damit Missbrauch treiben.
Haha DU willst Schamane sein und äusserst hier solche AUSSAGEN ,dann fahre mal nach Holland und rede mal mit richtigen Schamanen so wie ich es erleben durfte.
Ich respektiere jeden Menschen,jedoch sollte er auf dem Teppich bleiben und nicht so ein Blödsinn erzählen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Reiki meine Lebensaufgabe?   Di Okt 27, 2009 6:59 pm

seramira schrieb:
Entschuldigung, aber ich bin doch einigermaßen erstaunt über Eure Antworten!

Reiki kann nicht heilen?
Reiki bringt lediglich Energien in Balance?
Reikibehandelte dürfen nicht durch andere Energien behandelt werden?

Reiki ist göttliche Lebensenergie. Sie macht das, was andere Heil-Energien auch tun:
Die Selbstheilungskräfte eines Erkrankten unterstützen und Energien in Fluß bringen.

Eine Krankheit macht sich dadurch bemerkbar, daß der Fluß der Energien gestört ist. Reiki kann diesen Fliuß wieder in Gang setzen! Und nichts anderes tun Heilkräfte, wie auch immer man sie nennen mag.
Die Einweihungen sind lediglich Kanalöffnungen und -erweiterungen und das Erlernen von Techniken.

Jeder hat eine gewisse Heilkraft. Mancher nur ganz wenig, manche immens. Und dort, wo ich meine Einweihungen bekam, arbeiten ausschließlich Medial-Heiler oder Mediumistische Heiler. Diese Menschen haben eine

sehr große Heilkraft, aber jeder von ihnen ist den Weg des Reiki gegangen. Allerdings wird natürlich mit Reiki viel Unsinn gemacht, und viele wollen besser sein als andere, weil sie sich auch noch streiten, welcher Zweig der "authentischere" ist. Da kann es natürlich auch sein, daß es sozusagen "unreine" Kanäle gibt, die munter ihrer miesen Energien verteilen und anschließend "fix und fertig" sind.

ICh kann jedenfalls mit Fug und Recht sagen, daß ich meinen Hashimotho mit Reikigaben wunderbar unter Kontrolle habe, obwohl die SD gar nicht mehr gearbeitet hat. Energetisch arbeitet sie einwandfrei.
Meine Freundin ist nun bereits 18 Mal jeweils zur Krankengymnastik und zur Packung und Massage gegangen. Sie sagte, daß es ihr bedeutend besser geht, wenn ich bei Ihr eine Behandlung mache.

Ich wache nachts auf, weil meine Chakren laufen! Und dann höre ich, daß die Sirene die Feuerwehrleute zusammenruft. Meine Hände kribbeln wie verrückt, und ich höre Stunden später, daß irgendwo ein Massenunfall war. Die Geistige Welt bedient sich der Energien! Das darf sie auch. Und diese Energie soll nicht heilen?

Gut. Erzengel Michael sagt: Wo bleibt die Achtung vor anders denkenden Menschen. Also bin ich jetzt ruhig!



IST DOCH SO OK UND DU HAST DAS RECHT DEINE MEINUNG HIER ZU ÄUSSERN;WENN NICHT DANN FRAGE ICH MICH WARUM IST DIESES FORUM HIER????
Nach oben Nach unten
luonnotar
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1363
Anmeldedatum : 20.06.09
Ort : auf der insel

BeitragThema: Re: Reiki meine Lebensaufgabe?   Di Okt 27, 2009 7:35 pm

Reiner schrieb:
Vereny schrieb:
halllo,
erstmal herzlich willkommen beui uns.


dann muß ich sagen : sehr unprofessionell die gute dame
die lebensaufgabe eines menschen DARF man nicht preisgeben, egal wie sehr man gedrängt wird.

ich sehe auch es als sehr " gefährlich" an ,daß reiki mit heilen in verbindung gebracht wird. ich bin schamanische heilerin, bin es auch vom blut her. und ich z.b. darf reikibehandelte menschen nicht mit meiner energie heilen.
dies hat viele gründe. reiki ist dafür da um den körper udn die energien im einklang zu bringen, natürlich kann man damit heilungsprozesse utnerstützten, aber man kann mit reiki nicht heilen.




lieben gruß


Wenn ich so ein Schwachsinn lese könnte ich KOTZEN.Wir bestehen alle aus der gleichen Energie und das ist reine LIEBE.Nur gibt es Menschen die damit Missbrauch treiben.
Haha DU willst Schamane sein und äusserst hier solche AUSSAGEN ,dann fahre mal nach Holland und rede mal mit richtigen Schamanen so wie ich es erleben durfte.
Ich respektiere jeden Menschen,jedoch sollte er auf dem Teppich bleiben und nicht so ein Blödsinn erzählen.

nana, maessige deine worte, reiner.
mir waere auch neu, dass man mit reiki heilen kann. ich kenne
die technik auch nur als unterstuetzung zum ausbalancieren der
energien. und das ist fuer mich stimmig. heilen an sich, ist was
anderes. ich selbst kann auch nur lindern, mit meinen energien.

kathrin ist schamanin, und wie. das laesst sich nicht bestreiten.
weiss nicht, wen du in hollad getroffen hats. ich spreche hier aus
erfahrung, denn ich kenne kathrin sehr gut.

alles liebe,
luo
xx

_________________
gud blessi thig

love is devine, it is beyond emotions

yasamak bir agac gibi tek ve hür ve bir orman gibi kardescesine, bu hasret bizim.

everything, that has a beginnung and an end, is not real

j'ai douté des détails, jamais du don des nues

att jag bor, jag älskar
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.astrologie.de/forum/die-welt-der-karten-f28/
Vereny
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 20.06.09
Alter : 41
Ort : Lübeck

BeitragThema: Re: Reiki meine Lebensaufgabe?   Di Okt 27, 2009 8:05 pm

Da ich hier, in hohen maße angegriffen und als Lügnerin, hochstaplerin,was weiß ich beleidigt wurde, möchte ich natürlich stellung beziehen.


ich werde mich nicht rechtfertigen, finde allerdings den tonfall mehr als unter aller würde, ein grund warum mir immer klarer wird, warum ich in diesen forum nicht mehr bleiben möchte. reiki ist und bleibt, eine energie, die helfen kann heilungen zu erzielen, genauso wie übrigends schamanische energien. denn wer sich mal mühe gemacht hat, und einige meiner posts gelesen hat,weiß das ich zwar,wie alle schamanen heilerin bin, aber ich keine schweren erkrankungen nehmen kann. ich kann lediglich unterstützten. wer behauptet das die esoterik HEILEN kann, d.h. krebs besiegen und so weiter der LÜGT!
Tschuldigung das ich das hier so klar sagen muß, aber es ist unverantwortlich reiki und energiearbeit mit krankheiten in verbindung zu bringen!


Nur mit hilfe der medizin UND energieübertragungen, kann man heilen.
Es ist unverantwortlich wie hier mit einen thema umgegangen wird, das so sensible ist.Viele gerade schwer kranke menschen schreiben mich oft an, da sie von mir gehört haben. ich kann kopfschmerzen heilen, Grippe usw udn sie denken das ich das auch mit krebs kann oder anderen schweren erkrankungen. Dies ist weder bei mir, noch bei anderen Energiearbeitern der fall.

Wald und Wiesenschamanen ,die arbeiten mit allem zusammen was nicht bei drei weg ist... im gegensatz zu denen habe ich aber es im blut und auch wnen mich leute angreiffen bin und bleibe ich schamanin.

vielen konnte ich schon helfen und ich glaube das alleine ist beweis genug.


allerdings war mir es von vornherein klar das der reiner ein anderes ziel verfolgte, nämlich ab den zeitpunkt, wo er mich anschrieb und mir jemand profezionelles vermitteln wollte um meine seele zu heilen


Mit lieben Gruß und hoffentlich genug licht, damit dieser thread wieder hell wird,

vereny

_________________
**Dove non c'e amore e perdono la strada diventa
chiusa**
~~Ein Weg ohne Liebe und Verzeihung ist eine
Sackgasse ~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wege-des-lichtes.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Reiki meine Lebensaufgabe?   Mi Okt 28, 2009 10:02 am

Im Grunde gibt es nichts mehr zum Thema zu sagen, zumindest voon meiner Seite her ist alles gesagt was Reiki anbelangt. Und ich habe übrigens auch nichts anderes behauptet, als daß ich Schmerzen durch Reiki nehmen kann, bzw. als Kanal für die Heilenergie diene.
Ich sagte auch ausdrücklich, daß Reiki die Selbstheilungskräfte eines Jeden hilft, zu aktivieren .

Das nur mal zur Richtigstellung, falls jemand meine Worte mißverstanden haben sollte. Umgekehrt kann es ja ebenso der Fall sein, daß ich meinerseits Eure Worte "in den Falschen Hals" bekam. Oder Ihr habt Euch für mein Verständnis unklar ausgedrückt. Ist selbstverständlich auch in Betracht zu ziehen.
Dennoch ist jedes meiner Worte wahr, das ich schrieb.

Unhöflichkeiten und verbale Angriffe sind schlicht und ergreifend ungehörig, egal von wem sie kommen und egal an wen sie gehen. Lieber Reiner, solltest Du das hier noch lesen, finde ich, auch wenn ich mich über Deine Zustimmung freue, daß Du Dich schon sehr im Ton vergriffen hast und kann den Ärger über Deine Worte sehr gut verstehen, der hier aufgekomen ist.
Das war wirklich nicht schön! Aber andererseits weiß ich natürlich auch nicht, WAS DICH DAZU HINGERISSEN hat, eine solche Tonart anzubringen. Nichts geschieht grundlos!

Ich hätte auch sehr gerne Deine PN gelesen, die Du mir geschickt hattest, aber es ist nur die Benachrichtigung dafür bei mir eingegangen! Die PN habe ich leider nicht bekommen. Vielleicht liegt es daran, daß Du das Forum verlassen hast.

Und obwohl ich selten hier bin, bitte ich alle User, die das hier lesen darum, einen angemessenen Ton an den Tag zu legen! Ist das Leben denn nicht schon "laut" genug? Müssen wir uns nicht genug im realen Leben mit irgendwelchen Zankäpfeln herumärgern?
Da kann ich nur sagen, daß ich mich zum Glück auch hier gut mit den Reikisymbolen abgrenzen kann.
*****
Sollte ein Heiler die Menschen nicht dort abholen, wo sie stehen? Und vor allem Verständnis für Andere aufbringen? Auch für Menschen, die einem selber nur helfen wollen.
Niemand ist so großartig, daß er alles heilen kann! Niemand auf der ganzen Welt. Und meistens hapert es an dem allerwichtigsten! An der Selbstliebe! Die großartigsten Heiler sind meistens selber krank und können sich selber nicht heilen, weil sie dafür "gar keine Zeit haben" oder "keinen Blick für sich selber haben"!! Dafür gibt es ein ganz reales Wort: Betriebsblindheit

Und zum Schluß noch einen eindringlichen Satz:

Ein heilender Mensch, egal ob er sich Heiler nennt oder nicht, verletzt andere Menschen nicht bewußt! Auch nicht mit Worten! Das soll aber keineswegs schulmeisterisch klingen. Falls es so rüberkommt, bitte ich um Entschuldigung!


Nach oben Nach unten
Vereny
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 20.06.09
Alter : 41
Ort : Lübeck

BeitragThema: Re: Reiki meine Lebensaufgabe?   Mi Okt 28, 2009 10:17 am

Der Begriff Heiler, ist ein begriff, der gerne verwendet wird. aber leider von vielen menschen mißverstanden wird.
ist wirklich so, ich hab es erlebt in den letzten jahren. wenn ein mensch , der nicht viel ahnung hat von esoterik, liest das jemand heiler ist ( egal ob schamanisch oder reiki oder wie auch immer) ,dann denkt er man kann alles heilen.
allein deswegen benutzte ich nicht gerne den ausdruck heiler, weil es ein begriff ist,der falsch ankommt.
wenn ein kranker mensch, ich rede heir von schweren erkraankungen wie krebs, soetwas liest, dann denkt er schnell in seienr verzweiflung " die person kann bestimmt auch meine erkrankung heilen"

ich kenn sowas durch aus aus meinen beruflichen umfeld. ich arbeite im hospiz und weiß das da menschen sich oft daran klammern das ich schamanische heilerin bin. sie fragen mich dann, ob ich mit meinen energien auch ihre krankheit nehmen kann. weil sie es leid sind medikamente zu nehmen.
ich , für mich, fidne es unverantwortlich das es menschen gibt, die dann sagen " sicher kann ich das"... und glaubt mir ich kenne mittlerweile massig " schamanen" reikimeister usw, die das behaupten.
und ich fidne sowas unverantwortlich. und schlicht weg ne lüge. heilen kann man nicht, man kann nur helfen, heilprozesse anzuregen, ( was damit zutun hat das energien in balance gebracht werrden) und man kann manchmal auch sachen veräöndern wie blutwerte, damit ops gemacht werden können.

ich fidne ganz einfach, das wir hier mit so " einfachen" erklärungen arbeiten sollten wie möglich, denn wir haben hier viele user, die keine gabe haben, die sich nicht viel mit der esoterik beschäftigen und daher auf alles anspringen und vielleicht mißverstehen.
deshalb habe ich auch geschrieben das reiki keine heilmethode ist, weil alles andere von " unwissenden" vielleicht falsch aufgefasst werden könnte. und ich denke bisher sind wir mit den " unkomplizierten" erklärungen immer gut gefahren.

um genauer auf reiki einzugehen udn wie es ffunktioniert usw, dafür gibt es ja extra threads....

_________________
**Dove non c'e amore e perdono la strada diventa
chiusa**
~~Ein Weg ohne Liebe und Verzeihung ist eine
Sackgasse ~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wege-des-lichtes.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Reiki meine Lebensaufgabe?   

Nach oben Nach unten
 
Reiki meine Lebensaufgabe?
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Meine Loks und Waggons in HO
» Meine Wiebe Lok
» Eine Übersicht über meine bisherigen Untaten
» John - Meine BLAULICHTSAMMLUNG / MAN TGL Koffer-LKW 1:87
» Meine Schätzchen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wege des Lichtes :: Gesundheit/ Energie :: Reiki-
Gehe zu: